Bauteilprüfung

CrackMaster bei der Bauteilprüfung
Prüfstand zur Bauteilprüfung

Akustische Resonanzanalyse zur zerstörungsfreien Bauteilprüfung


Mit der Technik der akustischen Resonanz­analyse, auch "Klangprüfung" genannt, lösen wir Aufgaben zur zerstörungs­freie Bau­teil­prü­fung, insbesondere zur Risserkennung. Diese Technik nutzt das physikalische Phänomen der Eigenschwingungen von Bau­­teilen aus.

Die Eigenschwingungen werden von ver­schie­denen Material- und Bauteil­eigen­schaften beeinflusst, z.B. vom Elastizitäts­modul, der Dichte, Steifigkeit, Masse. Relevante Güte­ab­weichungen, insbesondere Risse, kön­nen diese Material- und Bauteil­eigen­schaften und damit das Eigenschwing­verhalten ver­ändern. Diese Auswirkung nutzen wir durch ver­gleichende Messung mit typischen Gut-­Teilen aus.

Unser Lösungsansatz nennt sich Chameleon Verfahren. Wie das Chameleon sich an die Umgebung anpasst, so passt sich auch unsere Lösung an die Anwendung an.  Unsere Systemlösung beinhaltet im All­ge­meinen ein Prüfnest zur Bauteil­positionierung, eine Schwingungsanregung -z.B. mit Stoßvorrichtung- die Eigen­frequenzmessung -z.B. mit Mikrofon- sowie die Daten­erfassung und Auswertung.

 

MEDAV Lösungen zeichnen sich durch folgende Funktionen aus

  • Automatisierte Berechnung von Auffälligkeitsgrenzen
  • Automatisierte Adaption der Auffälligkeitsgrenzen entsprechend der Prozessdrift
  • Einlernen nur mit Gut-Mustern wird unterstützt