Saab Medav Technologies GmbH

Saab Medav Technologies GmbH als erfolgreiches, mittelständisches Unternehmen

Das Unternehmen wurde 1982 in Erlangen, Deutschland gegründet, mit dem Ziel, innovative und hochwertige Produkte und Systeme zur digitalen Signalverarbeitung zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Schnell positionierte sich Saab Medav Technologies GmbH auf dem Markt der "high-end" Produkte und Lösungen. Nationale und internationale Kunden aus Forschung und Entwicklung, Industrie und der öffentlichen Hand wurden akquiriert. Schon bald wurde die Produktpalette erweitert sowie der Firmensitz vergrößert und nach Uttenreuth, Deutschland, verlegt.

Im Jahr 2000 wurde das Tochterunternehmen TeWiSoft GmbH in Ilmenau, Deutschland gegründet. Unternehmensziel war die Entwicklung von Softwarelösungen auf technisch-wissenschaftlichem Niveau. Im Jahr 2007 wurden die beiden Firmen verschmolzen. Beide Unternehmen waren wirtschaftlich und operativ eng miteinander verknüpft, so dass eine rechtliche Trennung nicht mehr als sinnvoll und zweckmäßig galt.

 

Seit 2012 ist Saab AB mit Sitz in Schweden alleiniger Gesellschafter der Saab Medav Technologies GmbH. Damit verfügt Saab Medav Technologies GmbH über Unterstützung und Resourcen einer Firmengruppe mit 14.140 Mitarbeitern und 2,6 Mrd. Euro Umsatz zum Jahresende 2013.

 

Heute ist Saab Medav Technologies GmbH ein dynamisch wachsendes Unternehmen mit 105 hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern. In den Jahren 2012 und 2013 wurde der Umsatz nahezu verdoppelt. Wir verstehen uns als innovatives Unternehmen und agieren weltweit als Full Service Provider.

Unser Unternehmen hat seit seiner Firmengründung immer wieder technisches Neuland betreten. Unsere Stärke ist es, praxisnahe, intelligente und kostengünstige Lösungen zu entwickeln. Dabei gehen wir oft ganz andere Wege als unsere Konkurrenz. Doch der Erfolg gibt uns Recht. Und unsere Erfahrung macht uns fit für neue Aufgaben.

 

Saab Medav Technologies GmbH folgt dem C2F2 Prinzip

competitive cooperative
flexible friendly

MEDAV follows the C2F2 principle